Der deutsche Traum vom Auswandern – Leben und Arbeiten auf Mallorca

Heute erzählen wir Dir mehr über Julia Emmert, CMO und Online Marketing Manager von ezebee.com. Vor fünf Jahren hat sie sich ihren Traum erfüllt und ist nach Mallorca gezogen. Arbeiten und leben wo andere Urlaub machen. Wie sieht das in der Realität aus? Julia teilt heute ihre Erfahrungen:

Leben und arbeiten in Mallorca

Auswandern nach Mallorca

Sobald in Deutschland die Sommerferien anstehen, werden auch schon fleißig die Koffer Richtung Mallorca gepackt. Bei mir sieht das Ganze anders aus. Ich lebe den deutschen Traum vom Auswandern nach Mallorca. Mein Alltag mit Kind auf der beliebtesten Ferieninsel der Deutschen sieht genauso aus wie bei einer Mutter in Deutschland, nur bei schönerem Wetter und mit Strand und Meer. Auswandern ist anstrengend. Trotzdem habe später noch die Social-Commerce-Plattform ezebee.com gegründet. Aber dazu später mehr!

Bereits vor 5 Jahren bin ich mit meiner kleinen Tochter im VW Bus samt Sack und Pack ins 17. Bundesland gezogen. Während deutsche Urlauber im Sommer in Schwärmen hierher kommen, treibt es mich zu dieser Jahreszeit wieder nach Deutschland. Das liegt nicht etwas an der Hitze oder weil es hier dann so laut ist, sondern hat ganz praktische Gründe. Meine Tochter genießt sage und schreibe 3 Monate Sommerferien. In München arbeite ich dann von meinem Home Office aus und Oma und Opa freuen sich über die Zeit mit dem Enkelkind.

 

Ob ich Mallorca bereue? Nein! Es gibt auch hier gute und schlechte Tage.

Die Augen leuchten, sobald jemand erfährt, dass ich auf Mallorca lebe. Besonders bei Menschen, die alle schönen Ecken Mallorcas kennen. Aber auch Ballermann Liebhaber horchen sofort auf, als ob mein Leben ein einziges Abenteuer wäre. Wie kam es dazu? Ist es nicht anstrengend dort zu leben, wo andere Urlaub machen? Wie ist das Leben dort? Das sind nur einige Fragen, die ich immer wieder gestellt bekomme.

Ich bereue nichts. Es war eine der besten Entscheidungen die ich je getroffen habe. Natürlich vermisse ich meine Familie und Freund und auch würde ich gerne ab und zu in einen typisch deutschen Biergarten gehen, doch das ist bei einem Umzug ins Ausland normal und es wäre ja auch schlimm, wenn dem nicht so ist.

Ich lebe und folge ganz dem Motto: Warum es beim Träumen lassen und den Träumen nicht Taten folgen lassen? Eigentlich ganz einfach.

 

Warum Spanien und warum ausgerechnet Mallorca?

Als ich schwanger wurde, haben wir uns entschieden einfach nochmal etwas anders zu machen. Raus aus dem Alltag und etwas Neues entdecken. Aus vor allem pragmatische Gründen haben wir uns entschlossen, nach Mallorca zu ziehen. Die Infrastruktur und Anbindungen der Mittelmeer-Insel sind einfach unschlagbar. Besonders als Deutscher findet man alles- von deutschen Ärzten zu deutschen Steuerberatern. Als ich damals hierher kam konnte ich nicht viel mehr als Hola sagen. Dennoch kommt man auch ohne Spanisch gut durch. Eine wirkliche Sprachbarriere gibt es nicht. Erst hier habe ich Spanisch gelernt und finde es nach wie vor wichtig, um mich zu integrieren, denn das sollte nicht nur für Ausländer, die in Deutschland leben, gelten. Übrigens strenggenommen spricht man hier kein Spanisch, sondern Katalanisch. Darauf legen die Mallorquiner sehr viel Wert.

 

Kinder auf Mallorca – ein katalanisches Thema

Kinder lernen neue Sprachen extrem leicht. Das sehe ich an unserer fünfjährigen Tochter. Sie spricht mittlerweile Katalanisch, Spanisch, Span-Englisch und Deutsch! In Spanien beginnt das Schulsystem schon mit drei Jahren. Ganztags! Das war anfangs sehr hart für mich und daran musste ich mich zuerst gewöhnen. Zunächst besuchte unsere Tochter einen mallorquinischen Alternativkindergarten und wechselt jetzt eine spanische Privatschule. Das liegt an dem spanischen Punktesystem. Schulplätze werden hier nämlich nach Punkten vergeben. Für Ausländer ist das nicht nur kompliziert, sondern auch nicht einfach. Auf Mallorca gibt es katalanischsprachige öffentliche Schulen, christliche halbstaatliche Schulen und eine einige internationale Privatschulen. Wer länger auf der Insel leben möchte sollte bei der Schulauswahl darauf achten, dass auch Katalanisch gesprochen wird. Das Thema Integration gilt schließlich nicht nur für Ausländer, die nach Deutschland kommen…

 

Auf Mallorca ohne Spanisch Geld verdienen

Einer der großen Vorteile ist es, dass man auf der Ferieninsel Arbeit findet, auch ohne Spanischkenntnisse. Trotzdem kann das sehr hilfreich sein. Auf Mallorca gibt es viele deutsche Unternehmen, die Deutsche Fachkräfte suchen. Dadurch erleichtert sich das Einwandern enorm. Da muss man aber auch ehrlich sein, die meisten Jobs gibt es allerdings nur im Niedriglohnsegment. Ich hatte den Vorteil, dass ich mich als Online-Marketing-Frau selbständig machen konnte und bereits einige Kunden aus Deutschland mitbringen konnte. Das hat den Start natürlich einfacher gemacht. Dadurch kamen wir auch auf die Idee den internationalen online Marktplatz ezebee.com zu gründen, um schnell und günstig weltweit online zu kaufen und zu verkaufen.

 

Work-Life-Balance auf der Ferieninsel

Natürlich ist es fantastisch, Meer und Strand direkt vor der Haustür zu haben.  Doch auch auf Mallorca muss man arbeiten und auf seine Work-Life-Balance achten! Denn auch die Unternehmensgründung im Ausland ist genauso eine große Herausforderung  wie in Deutschland. Doch auch wenn man als Freiberufler oder Unternehmer oft weniger Freizeit hat als ein Angestellter, ist der Freizeitwert im 17. Bundesland unschlagbar. Im Sommer reizt die Insel mit Sonne, Strand und Meer und im Winter mit der Tramuntana!

 

Weitere Artikel zum Thema:

Ausgewandert- Julia Emmert von ezebee.com

Nicht lustig: Bombenwitze sorgen für Alarm

 

Das könnte Dich auch interessieren:

15.000 Deutsche haben Mallorca seit 2012 verlassen

5 Vorteile beim Verkauf auf einem online Marktplatz

 

 

Lebst Du auch auf Mallorca? Dann teile mit unseren Lesern Deine Erfahrungen!

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *