Autofahrer verunsichert: Kommt jetzt das große Bußgeld?

Automatische Kameras kontrollieren seit März Mallorcas Autofahrer

Eine Fahrt ohne TÜV (ITV) kostet 200 Euro Bußgeld, eine Fahrt ohne Versicherung reißt gleich 1000 Euro aus dem Haushaltsbudget. Die Regierung hat die installation dieser automatischen Überwachungsanlagen nicht vorher angekündigt, was in den sozialen Medien zu einem Aufschrei der Empörung führte.

Die meisten werden zudem noch lange in Ungewissheit leben müssen, da das Drucken und versenden von Strafzetteln in Spanien oft monatelang dauert.

bussgeldkatalog

Auch stellen sich viele die Frage, was bei mehrfacher Durchfahrt oder ganz einfach bei der legalen Fahrt zum TÜV passiert.

Anhand der Daten wird nämlich abgeglichen, ob das Auto TÜV hat – in Spanien heißt es ITV – oder ob der Fahrzeughalter seine Versicherung bezahlt hat.

Zwei der Kameras befinden sich an der Autobahn Palma-Inca, auf Höhe von Kilometer 16,1 nahe der Ausfahrt Consell-Alaró. Da sie an der Rückseite einer Hinweistafel montiert sind, sind sie nicht zu erkennen. Auch an anderen Straßenabschnitten der Insel sollen bereits Kameras nach Verkehrssündern Ausschau halten.

Die ersten Autofahrer haben bereits Bußgeldbescheide unterhalten. Dabei handelt es sich nach Informationen von „Última Hora“ um Verstöße, die die Kameras im März aufgedeckt hatten. In den kommenden Wochen werden weitere Knöllchen folgen.

Alles über Strafzettel und Multis auf Mallorca findest Du hier!

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *