Coworking- Wie funktioniert das heute?

In den großen Gründermetropolen San Francisco, New York und Berlin hat sich die die Start-Up-Szene wieder Disruption-Pur einfallen lassen: Coworking-Spaces heißt das neue Zauberwort und natürlich werden standesgemäß Milliarden in globale Co-Working-Konzepte investiert.

Was ist eigentlich Co-Working?

Schon immer haben sich kreative Gründer, Künstler und Handwerker Werkstätten, Büros und Flächen geteilt, bis sie mit ihren Ideen selber genug verdienten, um sich eigene Räume leisten zu können. Früher hieß das bei uns: Lass uns ein Büro / Werkstatt/ Atelier/ Laden teilen, weil wir alle keine Knete haben. Das ist weder neu, noch besonders innovativ. Co-Working, das ist die WG fürs Büro. Mit Wändestreichen und Mamas alten Schreibtisch.IKEA Schrauber-Parties. Und die Welt war gut. Und schlecht.

 

Gemeinschaftsbüro

 

Es gab Streit um die versiffte Kaffee-Ecken, kaputte Kühlschränke, um laut telefonierende Grafikerinnen, um nicht rausgebrachten Müll und geklaute CDs zum Selberbrennen. Und wer hat gestern im Büro Party gemacht ?

Und dennoch war es eben cool, weil es in diese Lebensphase gepasst hat. Weil man heute noch drüber lachen kann. Und es wunderbar verklärt als die „guten alten Gründerzeiten“ empfindet.

 Coworking 2.0 – Garagengründung ohne Garage

Das Ambiente ist das natürlich gleiche, nur TURBO: USB-Platten, Industrieregale vom Baumarkt, Sicht-Backsteinwände, Fahrrad-Parkplätze mit Vintage-Rädern, Roh-Estrich Boden, Fabriklampen, Kuschelecken aus Paletten und bunten Polstern, eine Latte-was-auch-immer-Du-da-reinhaben-willst Bar und natürlich: Kicker, Dart und Tischtennisplatte.

Gründerfeeling ganz ohne Gründerstress.

Sieht auf den ersten Blick aus wie damals. Nein, viel besser, weil wir es nie so perfekt geschafft haben. Und gibt es zum Festpreis. Nicht billig. Weil: Kein Putzen, kein Kaffeedienst, kein USB-Platten vor dreckige Wände schrauben. Die perfekte Gründer-Illusion.

 

about_coworking5
Coworking 2016

 

Hier treffen sich Leute, die auch Gründer sein wollen und dabei so unglaublich selbstorganiert und  individualistisch wirken wollen, wie die Leute, die man so kennt von den Youtube-Pitch-Videos. Aber bitte ohne den Stress. Und per App buchbar. Und mit einem Vintage-Rad, das nicht Papas altes Motobecane ist, sondern natürlich neu passend zum Gesamtauftritt als Kreativ-Mensch gekauft wurde.

Leider fehlt dabei eben auch das wesentliche: Hornbrillen machen nicht intelligent, sie lassen einen bestenfalls so aussehen. Und kommerzielle Co-Working-Spaces machen auch nicht kreativ, sondern höchstens faul. Weil ja alles schon fertig da ist. Da können auch Weinkistenregale nicht drüber hinwegtäuschen. Und Netzwerken mit Leuten, die es nicht mal schaffen, sich eine eigene Bude zusammen zu organisieren?

Der Reiz des wahren Gründertums war und ist die echte Improvisation, die Geldnot, das Risiko und die Frage: Wer zieht nächsten Monat wieder aus. Wann merkt der Vermieter, das wir schon 3 Monate lang keinen Strom gezahlt haben und deshalb den Allgemeinstrom angezapft haben?

Aber wer es will und braucht: In Berlin fängt der Spaß schon bei rund 250 Euro monatlich an. Ohne Kaffee. Unterm Strich kommen schnell 300 Euro zusammen.

Auf Mallorca gibt es auch einige kleinere Anbieter, die sehr hübsche Gruppenbüros anbieten. Und wer das nicht will oder sich leisten kann:

Einfach das nächste Kaffee nehmen: In Spanien gehört W-Lan zum Standart und nette Läden im Vintage-Ambiente gibt es genug. Die Miete dort? 1,60 EUR für einen „Cafe con leche“ reichen schon für einige Stunden kreativer Arbeit!

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

Coworking Space auf Mallorca mieten

Hier eine hübsche Übersicht über Coworking-Spaces in Berlin

Von Zuhause aus effektiv arbeiten

5 Vorteile beim Verkauf auf einem online Marktplatz

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Ausgewandert- Julia Emmert von ezebee.com

Mallorca Start-Up – Ventafun startet Influencer-App

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *