leaderboard_1_DE

Drohnen fliegen auf Mallorca: Nicht ohne Versicherung!

Drohnen fliegen Mallorca- Nichts für unversicherte!

Drohnen erfreuen sich nicht nur bei Luftbildunternehmen und kommerziellen Anwendern großer Beliebtheit, vor allem Privatleute nutzen die kleinen Mini-Hubschrauber und Quadcopter als fliegenden Selfie-Stick. Eine eigene Haftpflichtversicherung sowie die Einhaltung von lokalen Gesetzen ist dringend zu empfehlen.

dji_phanton

Im Jahr 2016 wurden so viele private Drohnen verkauft wie nie. Sie sind günstig, technisch ausgereift und lassen sich per Pad oder Smartphone bedienen. Leider wird in den Betriebsanleitungen oft weder auf die rechtliche Situation noch auf die Versicherungspflicht von Drohnen hingewiesen.

Sowohl gewerbliche als auch Hobbynutzer müssen bei unbemannten Fluggeräten wie Drohnen, Multicoptern oder Quadrocoptern in Spanien und auf Mallorca eine Reihe von Regeln beachten. Die Strafen für unerlaubte Drohnen-Aktivitäten können in Spanien schnell bis zu einigen tausend Euro betragen.

Für Fluggeräte mit mehr als fünf Kilo Gewicht muss eine spezielle Halterhaftpflichtversicherung für Luftfahrzeuge abgeschlossen werden. Viele gehen davon aus, dass dies über die private Haftpflichtversicherung abgedeckt ist. Dies ist jedoch nicht der Fall.
Rechtlich gesehen gelten Flugobjekte laut Luftverkehrsgesetz als Luftfahrzeuge und sind somit „versicherungspflichtig“. Dies hat auch bei einer privaten Nutzung Gültigkeit. Hinzu kommt, dass die Abgrenzung zwischen privater Hobby-Drohne und der gewerblichen Drohne oft schwierig ist.
Beispiel: 
Wenn Videos oder Bilder des Fluges in soziale Netzwerke wie Youtube, Facebook etc. gestellt werden, kann das von den zuständigen Behörden bereits als gewerbliche Nutzung angesehen werden. Bedenken Sie auch, dass „das Recht am eigenen Bild“ auch für Luftaufnahmen gilt.
Im Sommer 2014 hat die spanische Regierung das Gesetz erlassen, dass jeder Besitzer eines unbemannten Flugobjektes eine „Haftpflichtversicherung“ abschliessen muss, die für eventuelle Schäden aufkommt, die durch den Betrieb des Fluggerätes entstehen.
Das Schadenspotential ist schließlich nicht zu unterschätzen. Hohe Sach- und Personenschäden sind ein realistisches Szenario. Abstürze auf Fahrzeuge, Gebäude oder gar Personen, sowie Kollisionen mit einer Hochspannungsleitung sind denkbar und müssen abgesichert werden.
Hier kann man eine günstige und auf den Bedarf des Anwenders zugeschnittene Versicherung für Drohnen abschließen.

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *