Mallorca Startup ezebee.com – Von der Insel in die Welt

Internet-Marktplatz ezebee: 100 neue Shops jeden Tag

Eine Million Produkte und Dienstleistungen werden auf ezebee.com derzeit angeboten. Und das Startup wächst weiter in rasantem Tempo. Besonders erfolgreich ist man derzeit in Indien.ezebee

ezebee.com hat sich von Mitte 2013 bis heute zu einem Hotspot für Verkäufer weltweit entwickelt. Mit über einer Millionen Angeboten, von handgemachten Produkten über Vintage bis hin zu Dienstleistungen und Vermietungen, ist ezebee.com der größte kostenlose online Marktplatz weltweit. Mehr als 200.000 Kleinunternehmer und Freelancer, die meisten aus Europa und Indien, verkaufen über die Plattform oder nutzen sie als Marketinginstrument.

Hinter dem Marktplatz steht ein Startup mit Aktivitäten in der Schweiz und auf Mallorca. CEO Ossian Vogel und die Verwaltung arbeiten von der Schweiz aus, das Marketing befindet sich auf der Balearen-Insel. Insgesamt beschäftigt ezebee.com 25 Personen.

Starkes Wachstum
Momentan wächst der Marktplatz rein organisch mit durchschnittlich 100 Shops täglich weltweit. Besonders schnellt entwickelt sich der Sektor Dienstleistungen und Services, da dies ein Bereich ist, der von den klassischen produktionsorientierten Marktplätzen nicht angeboten wird. Aber auch die Bereiche Urban Mobility und Vermietung entwickeln sich besonders erfreulich. Nach und nach entwickelt sich ezebee.com auch zum größten Marktplatz auf Mallorca mit lokalen Produkten und Dienstleistungen.

ezebee.com war vom ersten Tag auf internationale Geschäfte ausgerichtet. Das integrierte e-wallet und EZBcoins Gutscheinsystem, ermöglicht kostenfreies und sicheres Bezahlen in Echtzeit. So kann alles, was auf ezebee.com zum Kauf angeboten wird, gebührenfrei getauscht und gekauft werden. Dies ist vor allem für Schwellenländer mit starkem e-Commerce Wachstum interessant – doch auch Transaktionen innerhalb Europas können andernfalls mit horrenden Summen zu Buche schlagen.

Erfolg in Indien
Besonders stark gewachsen ist ezebee.com in letzter Zeit in Indien. Julia Emmert, Head of Online Marketing bei ezebee, erklärt: „Indien ist ein extrem dynamischer Markt, der zudem stark international vernetzt ist. In Indien gibt es immer mehr Kleinunternehmer, die ins Internet drängen, der e-Commerce Umsatz wächst jährlich um mehr als 10 %. Gleichzeitig haben die meisten kleinen Unternehmen dort wenig Geld, um sich internationale Vermarktung leisten zu können. Ezebee.com passt da perfekt!“

Relaunch mit Mobile-First-Strategie
Gerade auch um das Wachstum in Indien weiter zu fördern setzt das Startup beim Relaunch des Marktplatzes nun auf eine „Mobile First Strategie“. Ziel des Relaunchs war vor allem eine vereinfachte Usability für Käufer und Verkäufer – das Erstellen von Shops und Produkten geht nun in Sekundenschnelle und der Einkaufsprozess wird komplett über den Chat abgewickelt. Zudem sollte vor allem die mobile Nutzung der Seite verbessert werden. Gerade in Schwellenländern besitzen Nutzer oft nur ein Mobiltelefon als einziges Device.

Statt wie viele große Unternehmen zunächst auf eine App Strategie zu setzen, baut ezebee.com dabei auf einen mobile first Ansatz: “Social Media Interaktion und Kommunikation sind die Hauptfunktionen unserer Plattform. Sie muss daher immer mit dem Internet verbunden sein”, kommentiert Ossian Vogel, Mitgründer von ezebee.com. Genau aus diesem Grund, fahren viele Unternehmen gerade jetzt ihre App Strategie zurück. “Eine Website sollte immer auf allen Endgeräten funktionieren. So einfach das klingt, so schwierig ist die Umsetzung.” erklärt Ossian Vogel weiter. “Der Vorteil von mobile first development liegt in der Knappheit des zur Verfügung stehenden Raumes. Das hat uns gezwungen, alles so einfach, sauber und leicht wie möglich zu programmieren. Letztendlich bietet das viele Vorteile, nicht nur für mobile Nutzer, sondern auch für Desktop Fans.”

Der Marktplatz selbst ist kostenlos. Drei Einnahmequellen sorgen für Umsatz: Zum einen eine 10 % Auszahlungsgebühr im gutscheinbasierten Tauschsystem, zum anderen Einnahmen aus internen Werbeboosts und zuletzt aus CPC/ TKP basierten Werbeangeboten externer Partner.

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

5 Schritte um Deine Produkte auf einem Marktplatz zu verkaufen

5 Vorteile beim Verkauf auf einem online Marktplatz

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Co-Working Mallorca- Zusammenarbeit im Trend

Mallorca Start-Up – Ventafun startet Influencer-App

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *