Mallorca vor Veränderungen: Neuwahlen in Spanien und Brexit

Nach dem Brexit am Freitag, der vor allem die beliebten Tourismus-Regionen Spaniens betrifft, steht Mallorca nun vor weiteren Veränderungen, die eine neue Links-Regierung nach den Neuwahlen mit sich bringen könnte.

Auf dem Ferieninseln im Mittelmeer leben besonders viele Menschen mit hohen Einkommen, die von den Linken und insbesondere Podemos (Wir können) natürlich besonders ins Visier genommen werden. Viele Expats und Menschen, die auf Mallorca Besitz haben, sind verunsichert. Denn was in Spanien nun auf sie zukommt, sollte es zu einem Links-Mitte Bündnis kommen, steht in den Sternen. Podemos will zum Beispiel bereits ab 60.000 Euro Jahreseinkommen die Steuern erhöhen und „reiche“ Mitbürger besonders zur Kasse bitten, unter anderem durch höhere Vermögensbesteuerung und andere Maßnehmen.

Wahlurne-201020518541

„Diesmal muss die Regierungsbildung klappen.“ Zumindest in diesem Punkt sind sich die Spitzenkandidaten der großen spanischen Parteien in Madrid einig. Das Land wurde ein halbes Jahr lang geschäftsführend regiert, hat politisch schwere Monate hinter sich, voll von Diskussionen, von Verhandlungen, von Scheitern. An diesem Sonntag, 26. Juni, werden erneut alle Spanier zu den Wahlurnen gerufen. Auf den Balearen sind 772.929 Menschen wahlberechtigt. Eines ist klar: Die Linken werden auch diesmal die Wahlsieger sein, mit Regierungsbildung oder ohne.

Was passiert, wenn die Linke in Spanien gewinnt?

Das Versprechen der Linken, Katalonien ein Referendum zur Abspaltung von Spanien zu erlauben, sorgt für Sorgen. Gerade der Brexit und die damit verbundene Neuauflage eines schottischen Referendums zur Abspaltung von England ist hier Wasser auf die Mühlen der Separatisten Eine Abspaltung Katalonien von Spanien hätte auch auf die Balearen einen starken Effekt.

Es bleibt spannend, was der heutige Wahlabend mit sich bringt!

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *