Mallorca Wetter: Das Geschäft mit dem Regen

Wie die Suche nach „Mallorca Wetter“ die Werbeindustrie beschäftigt und Reisveranstalter reich macht…

Alle suchen im Internet nach „Wetter Mallorca“. Laut Google wird dieses Suchwort mehr als 1,8 Millionen mal pro Woche gesucht, obwohl das Ergebnis eigentlich klar ist: Entweder Sonne (zu 90 %) oder mal ein paar Wolken (2 %) oder etwas Regen (1 %). So einfach ist das Wetter auf Mallorca.

Das aber hinter dieser Suchanfrage richtig großes Geld steckt, weiß der Normalbürger nicht:

Reisanbieter und Werbeagenturen mögen keine Sonne auf Mallorca!

Sommer, Sonne, Strand: Damit werben Reiseanbieter gerne. Trotzdem spielt Urlaubsportalen viel mehr der Regen in die Hände. Je schlechter das Wetter, umso besser. Und uns mehr die Leute Angst um ihr Urlaubswetter haben, desto mehr Googlen sie nach Wetter.
Frau mit Sonnenschirm
Wenn nämlich das Wetter schlecht ist, suchen die Deutschen verstärkt nach Urlaubsreisen und nach dem Wetter dort: Bis zu neun Prozent mehr Suchanfragen zum Thema Urlaub werden auf Google an solchen Tagen gestellt. Bei Sonnenschein gehen sie hingegen um durchschnittlich 14 Prozent zurück. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse von Thomas Cook und meteolytix in Kooperation mit Google. Sie hat das Verhältnis zwischen Such- und Buchungsverhalten in Abhängigkeit zum Wetter am Beispiel des Reiseziels Mallorca (Sommer 2012 bis Sommer 2014) untersucht.
Also, bei Regen mehr Suche, bei Suche mehr Werbeklicks, bei Werbeklicks mehr Buchungen! 
Unser Tipp:
Ganz entspannt bleiben: Auf Mallorca ist das Wetter einfach schön, weniger schön, und dann wieder ganz lange schön.. Und Google kann daran auch nichts ändern!

 

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *