Neues Urlaubsrecht auf den Balearen

Viele Ferienwohnungen sind gezwungen, Airbnb zu verlassen. Ein neuer Gesetzesentwurf regelt die Lage der Ferienunterkünfte auf Mallorca und tritt im April 2017 in Kraft.

Nach den neuen Vorschriften müssen Vermieter über 600 – 1000 € pro Tourist zahlen (nicht pro Wohnung), zusätzlich müssen sie viele weitere Anforderungen erfüllen. Welche das sind, erklären wir hier:

mallorca-airbnbtax 

Voraussetzungen um eine Ferienwohnung auf den Balearen zu vermieten

  1. Ferienunterkünfte nur in bestimmten Gebieten: Das Gericht definiert, in welchen Bereichen man eine touristische Wohnung haben kann. Es wird entschieden in welchen Nachbarschaften, Straßen oder Städten es legal ist, eine Unterkunft als Ferienwohnung zu haben. Darüber hinaus wird es ein Limit in der entsprechenden Zone geben.
  2. Erlaubnis der Gemeinschaft: Es wird notwendig sein, dass die Nachbarn, mit einer einfachen Mehrheit, die Nutzung der Wohnung als Ferienwohnung genehmigen. Zudem ist die Vermietung von Gebäuden mit Mehrfamilienhäusern verboten. Eine weitere Neuheit ist, dass die Unterkunft über ein Alter von mehr als 10 Jahren und ein Bewohnbarkeits-Zertifikat verfügen muss.
  3. Gewährleistung einer Mindestqualität: Die Wohnungen müssen die Mindestvorteile anderer Unterkünfte, zum Beispiel ohne architektonische Barrieren, bieten. Es ist sogar möglich, dass Wohnungen ohne Aufzug von Ferienhäusern ausgeschlossen werden können. Darüber hinaus müssen sie einen Reinigungsservice, 24 Stunden erreichbar sein, einen individuellen Wasserzähler, eine ausgestattete Küche haben, versichert sein und mit einem Zertifikat vorweisen, dass sie energieeffizient sind.
  4. Pro Tourist wird Gebühr fällig, nicht pro Wohnung. Jeder Quadratmeter, der reguliert wird, kostet zwischen 600 und 1000 Euro. Aber Vorsicht, mit Tourist ist nicht gemeint, wie viele Zimmer es gibt, sondern wie viele Touristen in der Wohnung bleiben können. Also, eine 3-Zimmer-Wohnung mit 6 Betten würde zwischen 3000 und 6000 Euro zahlen müssen.

Was hältst Du von den Vorschlägen? Lass doch einen Kommentar da!

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

NIE Nummer Auswandern nach Mallorca (1/10)

Mietwohnungen finden – Auswandern nach Mallorca (2/10)

Immobilie kaufen oder mieten – Auswandern nach Mallorca (3/10)

Mietvertrag auf Mallorca – Auswandern nach Mallorca (4/10)

Job finden – Auswandern nach Mallorca (5/10)

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Auswandern nach Mallorca: Sprachkurse und Sprachschulen

Sprachen auf Mallorca: Spanisch, Katalanisch oder Mallorquinisch?

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *