Parkplatznot am Traumstrand Es Trenc- die O.R.A freut sich

Der Sandstrand von Es Trenc mit seinem weißem Sand und türkisfarbenem Wasser ist bei deutschen Urlaubern sehr beliebt. Doch die Schließung zweier „illegaler“ Großparkplätzen Ses Covetes sorgt für Ärger und Frust. Viele finden keinen Parkplatz mehr und fahren wieder zurück. 

410

„Früher war hier Platz für 2000 Autos“, sagt Roberto, der seit Jahren in der Bar „La Mar de Bo“ arbeitet. Er meint zwei Großparkplätze direkt in dem kleinem Ort Ses Covetes, der auf der Hälfte des beliebten Urlauberziels Es Trenc liegt . Doch die ließ der Inselrat im Herbst 2014 schließen – weil sie „illegal“ in einem Schutzgebiet errichtet worden seien. Seitdem gibt es in Ses Covetes nur noch die rund 250 gebührenpflichtigen Parkplätze am Straßenrand, die weder ausreichen noch Platz lassen für einen Bus-Shuttle, der die nun zugeparkte Zufahrt zum Strand nicht mehr erreichen kann.

Die beiden Parkplätze sind jahrelang geduldet worden (Duldung in Spanien ist gleichbedeutend mit Schmiegeldzahlung…) und haben den Bedarf an Parkplätzen gut gedeckt. Jetzt ist die Politik gefragt und versagt natürlich mal wieder. Statt die Parkplätze zu legalisieren oder zu „veröffentlichen“ wird schlichtweg nichts getan. Das Problem liegt seit 2014 auf dem Tisch und bisher gab es keine Einigung oder Lösung.

Gastronomiebesitzer und Geschäftsinhaber in Ses Covetes beschweren sich

Über gar 70 Prozent weniger Umsatz klagt der Betreiber der Strandbar „Es Murters“, wo die Gäste die Füße in den Sand stecken und den Blick aufs türkisblaue Meer genießen können. „Wirklich weh tut mir, dass ich dieses Jahr gezwungen war, fünf Mitarbeiter weniger als sonst einzustellen.“ Für die Menschen in der Gemeinde, wo es kaum Hotels und schon gar keine Bettenburgen gebe, sei der Es-Trenc-Strand eine wichtige Einnahmequelle.

Einziger Profiteur: Die O.R.A

Der einzige Profiteur des Parkplatz-Skandals ist das Privatunternehmen O.R.A, das schon Anwohnern in Palma das leben schwer macht. Denn alle in Ses Covetes verfügbaren Parkplätze sind an das Strafzettel-Unternehmen vermietet, das sich über die vielen Falschparker und Parkzeit-Überschreitet freut. Nur 5 Minuten „über der Zeit“ reichen, um in den O.R.A Zonen bereits bis zu 60 Euro Strafe zahlen zu müssen. So wird das Strandvergnügen schnell zum teuren Spaß.

 

 

 

 

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

One thought on “Parkplatznot am Traumstrand Es Trenc- die O.R.A freut sich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *