Polizei hilft Taschendieben: Mallorca steht unter Schock

Ein Polizei- und Politkrimi wie aus einem Kinofilm beschäftigt diese Wochen die Insel wie kaum ein anderes Thema. Bereits 2013 wurde im Zuge von Ermittlungen gegen die Rockerbande Hells-Angels bekannt, das wohl die lokale Polizei und führende Politiker in kriminelle Machenschaften rund um die Party-, Drogen und Rotlichtszene Mallorcas verwickelt waren.

Vor rund 3 Wochen wurde die Geheimhaltung der Ermittlungsakten aufgehoben und Mallorca ist schockiert über die zum Teil unfassbaren Details des Skandals, in dessen Verlauf vor zwei Wochen auch führende PP Politiker und hohe Polizeibeamte zurücktreten mussten und teilweise nun vor Gericht geladen sind.

IMG_1707

Während die Guardia Zivil vor 10 Tagen ein Drogennest in Palma pressewirksam bei einer Großrazzia ausgeräumt hat, haben sich lokale Polizeibeamte zum Teil auf Anweisung der Polizeiführung und von Politikern jahrelang aktiv am Drogengeschäft bereichert und sollen sogar aktiv mit Diebesbanden an der Playa de Palma zusammengearbeitet haben.

Polizeitechnik für Taschendiebe

So kam unter anderem heraus, das einzelne Beamten die Strände vor Palma von Hotelzimmern aus mit Ferngläsern und sogar Nachtsichtgeräten ausgespäht haben sollen, um die Diebe per Funkgerät gezielt zu einfachen Opfern zu führen. Auch wurde konfiszierte Hehler- und Händlerware nachher wieder von den Beamten in Umlauf gebracht.

Die Vorgänge beschäftigen inzwischen auch die internationale Presse. Wir sind gespannt, was die nächsten Wochen noch so ans Tageslicht bringen.

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *