Hochklassiger Frisörsalon in Palma: Silke von Rolbiezki

Silke von Rolbiezki

Ein Termin bei Silke von Rolbiezki Coiffure ist mehr als nur ein Frisörtermin. Es ist ein Erlebnis! Hier kannst Du Dich vom hektischen Alltag erholen und einfach mal abschalten. In erster Linie geht es natürlich um Deine Haare… Schnitt, Färben und Styling sind Silke von Rolbiezkis Metier. Darüber hinaus bietet der Salon jedoch auch Maniküre und Pediküre. Das Ambiente ist dank der Architektur, dem klaren Styling des Interieurs, der ausgewählten Musik, den Düften sowie dem angebotenen frischen Kaffee oder Tee äußerst angenehm. Der Friseur-Salon befindet sich in einem Loft im Herzen von Palma´s Altstadt.

 

Silke von Rolbiezki
Bild von Soravit L (www.soravit.com)

Schon seit 20 Jahren ist Silke von Rolbiezki im Frisörhandwerk tätig. Ihre Leidenschaft entdecke sie während eines Praktikums am Kölner Schauspielhaus im Jahr 1994. Danach ging es weiter mit einer praktischen Frisörausbildung bei Mods Hair. Statt zum Theater, wollte Silke nun direkt in einem Friseursalon arbeiten – und das tut sie mit Begeisterung, bis heute! Nach vielen Jahren bei Top Friseuren wie Udo Walz und Cyrill Zen in Deutschland, gründete sie hier in Palma de Mallorca 2013 ihren ersten eigenen Salon.

 

Was gibt es bei Silke von Rolbiezki Coiffure in Palma?

Perfekte Haar-Colorationen, Haarschnitte und Stylings mit denen Du auch zu Hause hervorragend klarkommst. Silke und ihre Kolleginnen nehmen sich für jeden Kunden alle Zeit der Welt.

Zudem gibt es vor Ort eine Kosmetikerin und Visagistin, Expertin für Maniküre und Pediküre sowie Pflegeprodukte und Schminke.

Silke von Rolbiezki
Bild von Soravit L (www.soravit.com)

Das Team in Palma

Hayley Marie Baker kommt aus Sydney und ist Hair-Stylistin und Coloristin aus Leidenschaft. Sie hat im Rahmen der Interchoffure Modeaal mit vielen Top-Friseuren zusammen gearbeitet und ist nun seit 2016 bei Silke von Rolbiezki in Palma tätig. Julia Otero aus Spanien ist eine erstklassige Friseurin mit viel Berufserfahrung. Sie ist eine Meisterin bei Schnitt und Styling. Die Kosmetikerin und Visagistin Milena Petkova Miteva ist Expertin für Maniküre und Pediküre und vervollständigt das Team.

Silke von Rolbiezki
Bild von Soravit L (www.soravit.com)

 

Silke von Rolbiezki

Interview mit Silke von Rolbiezki

  1. Erzähle uns ein bisschen über Dich: Wo kommst Du her, wie bist Du nach Mallorca gekommen und warum hier geblieben?

Ich bin in Köln geboren und als das jüngste von insgesamt fünf Kindern dort aufgewachsen. Schon recht früh war mir klar, dass ich später etwas Kreatives tun wollte. Wobei eine Karriere als Friseurin nie mein Plan war. Ich wollte Kostümbildnerin am Theater werden! Als ich 1992 im Alter von 15 Jahren ein Ferienpraktikum im Kölner Schauspielhaus anfing, begegnete ich natürlich auch den Maskenbildern. Ich war sofort hin und weg, was man mit Make-up und Hairstyling so alles anstellen kann. Das wollte ich auch können! Ein paar Jahre später dann, nach meinem Schulabschluss, begann ich bei einem namhaften Salon eine Friseurausbildung – das war ja die Voraussetzung für einen Job als Maskenbildner am Theater. Im Salon fühlte ich mich vom ersten Tag an pudelwohl! Der Umgang mit den Kunden, das kreative Ambiente, Menschen schön und glücklich machen. Das war mein Ding! Der Salon war (und ist noch immer) für mich die beste Theaterbühne, da werden definitiv die besten Stücke aufgeführt. 😉 Hier wollte ich also nicht mehr weg!

Es war mein Glück, dass der Salon, in dem ich meine Ausbildung machte, mich sehr gefördert hat. Ich durfte schon früh mit zu den großen Hairtrend-Shows und den europäischen Top-Friseuren über die Schulter schauen. So entwickelte ich mich über die Jahre von der Auszubildenden zur Farbspezialistin und Top-Stylistin. Bis 2013! Da keimte in mir der Wunsch nach einer privaten und beruflichen Veränderung. Ein ehemaliger Kollege war in der Zwischenzeit bei Udo Walz auf Mallorca tätig. Und die suchten einen talentierten Hair-Stylisten für ihren Salon im Luxushotel Mardavall. Ich stellte mich vor, wurde genommen und blieb. Wobei ich dachte, dass mein Aufenthalt auf Mallorca nur vorübergehend wäre. Im Jahr darauf traf ich auf meinen heutigen Mann Alex von Rolbiezki – mit dem ich drei Jahre später unsere kleine Familie gründete. Unsere Tochter wurde 2007 geboren und unser Sohn 2010. So wurden aus einem Jahr dann doch dreizehn Jahre.

 

  1. Wie bist Du auf die Idee gekommen einen eigenen, hochklassigen Coiffure Salon in Palma zu eröffnen?

Die Idee ist über die Jahre langsam gereift. Ich hatte das Glück, dass ich zur Eröffnung meines Salons bereits 10 Jahre Erfahrung auf Mallorca sammeln konnte. Das hat mir sehr dabei geholfen meinen Blick zu schärfen. Mir fiel auf, was Kunden sich wünschen und was nicht, aber auch was auf der Insel zu dem Zeitpunkt angeboten wurde und was eben fehlte. Ich hatte den Eindruck, dass Mallorca bereit war für ein neues und frisches Salonkonzept, dass es so bis dato hier nicht gab.

 

  1. Was für Erfahrungen hast Du in den anderen Salons auf Mallorca gesammelt, die Dir später besonders geholfen haben?

Wie gesagt, über die Jahre wurde mir bewusst, dass Kunden bestimmte Wünsche und Bedürfnisse haben, auf die bis dahin andere Salons kaum eingegangen sind. Das wollte ich ändern. Hier auf Mallorca gibt es viele Geschäftsleute, Kreative und andere viel beschäftigte Menschen. Diese anspruchsvollen Kunden erwarten sich erstklassiges Friseurhandwerk von bestens ausgebildeten Stylisten. Und weil deren Zeit meist knapp ist, wünschen sich viele gleich weitere Beauty-Dienstleistungen vor Ort, wie z.B. Maniküre, Pediküre oder Make-up. Das spart viel wertvolle Zeit, da sie nicht zu verschiedenen Salons müssen.

Aber es gibt noch etwas, was Kunden sehr schätzen: Es geht ihnen nicht ausschließlich um Schönheit, sondern auch um Wohlbefinden. Sie wünschen sich während ihres Aufenthalts ein stilvolles, angenehmes und entspanntes Ambiente. Ein Ort, an dem man einfach mal abschalten kann, um sich rundum verwöhnen und verschönern zulassen. Und das möglichst in einer diskreten Atmosphäre, ohne sich durch ein Schaufenster von vorbeilaufenden Passanten angaffen zu lassen. Im Idealfall fühlt man sich eben nicht wie beim Friseur um die Ecke, sondern eher zu Besuch bei lieben Freunden in einer tollen Loftwohnung. All das haben wir für unser eigenes Salonkonzept berücksichtigt.

 

  1. Was war die größte Herausforderung für Dich?

Die äußerst begrenzten finanziellen Mittel, die uns zur Verfügung standen. Wir mussten ja einen 250 m2 Salon nach unseren Wünschen möglichst ansprechend ausstatten. Da war eine Menge Kreativität aber auch persönliches Engagement, sprich viel Schweiß, gefordert. Glücklicherweise hatten wir viel Unterstützung von Freunden. Die haben nicht nur an uns geglaubt, sondern auch kräftig mit angepackt. Ohne sie hätten wir das so nicht geschafft. Dafür sind wir unendlich dankbar!

 

  1. Was macht Silke von Rolbiezki Coiffure besonders?

Die Tatsache, dass der Mensch bei uns immer im Mittelpunkt steht. In jeder Hinsicht! Und damit meine ich nicht nur, dass wir davon besessen sind, unsere lieben Kunden jedes Mal aufs Neue zu begeistern. Es geht uns auch um unsere Mitarbeiter, Lieferanten, Geschäftskontakte, Nachbarn und alle anderen mit denen wir tagtäglich im Kontakt stehen. Unser Miteinander ist geprägt von Professionalität und Zuverlässigkeit – aber auch von Respekt, Toleranz und Ehrlichkeit. Das merkt man an unserem Umgang mit den Kunden, an unserem Anspruch erstklassige Arbeit abzuliefern, am Teamgeist, und nicht zuletzt an der positiven Atmosphäre im Salon.

 

  1. Warum arbeitet ihr ausschließlich mit La Biosthetique?

Weil wir einfach davon begeistert sind! Allem voran von den Produkten für Haarpflege, -Styling und -Coloration. Wir alle haben früher auch mit anderen professionellen Haarpflegemarken gearbeitet. Aber nichts davon hat uns derart überzeugt wie die schonenden und hochwirksamen Produkte von La Biosthetique. Wir schätzen es, dass in den Produkten überwiegend natürliche und ausschließlich beste Inhaltsstoffe verwendet werden. Aber eben auch, dass modernste Forschung eingesetzt wird, nur so kann ein Höchstmaß an Verträglichkeit und Wirksamkeit garantiert werden. La Biosthetique geht es dabei auch immer um das gesunde Haar und die gesunde Kopfhaut. Das ist uns sehr wichtig!

 

  1. Wer sind eure Kunden? Kommen viele Spanier zu euch, oder mehr Residenten, Touristen?

Unser Klientel ist sehr international geprägt. Und das finden wir auch gut so! Die meisten Kunden sind Stammkunden und leben hier auf Mallorca ganzjährig oder als Zweitwohnsitz. Aber auch anspruchsvolle Touristen finden zu uns. Briten, Skandinavier, Deutsche, Spanier, Franzosen, Schweizer, Amerikaner, Australier, Österreicher, Holländer, Russen und viele anderen Nationalitäten fühlen sich bei uns zu Hause.

 

  1. Wie vermarktet ihr euren Salon?

Vor allem in dem wir versuchen unsere Kunden zu begeistern, so dass sie unseren Salon ihren Freunden, Bekannten und Kollegen möglichst euphorisch weiterempfehlen. Wir animieren sie auch dazu, uns zu bewerten und im Idealfall Ihre Freude im Social Web mit anderen zu teilen. Ansonsten liefern wir unseren Kunden und anderen Interessierten auf unserem Blog Insidertipps aus erster Hand rund um Haare und Beauty. Und wir sind natürlich auf verschiedenen Social Media Kanäle aktiv, wie z. B. Facebook und Instagram. Damit steigern wir die Sichtbarkeit und Bekanntheit auf Mallorca und natürlich darüber hinaus.

 

  1. Was findet ihr am Standort Mallorca besonders gut und was besonders schlecht?

Besonders gefällt mir das Mallorca sehr international geprägt ist. Und dass sich Palma vor allem in den letzten 5-7 Jahren toll entwickelt hat. Im Vergleich zu anderen Metropolen ist die Stadt zwar noch immer sehr überschaubar, aber sie wird deutlich weltoffener und moderner. Das zieht zunehmend interessante Leute aus aller Welt an, sowohl Touristen als auch Menschen, die hierher ziehen. Der Nachteil am Standort Mallorca ist gleichzeitig auch ein Vorteil. Die Tatsache, dass Mallorca eine Insel ist, ist einerseits etwas Besonderes, aber andererseits würde ich mich manchmal gerne einfach in ein Auto setzen und weiter weg fahren. Allerdings kommt man hier ohne Fähre oder Flugzeug nicht besonders weit. Aber damit kann man leben 🙂

 

  1. Was würdet ihr anderen Auswanderern und Gründern auf Mallorca raten?

Erst mal würde ich jedem davon abraten sich sofort nach Ankunft auf Mallorca in die Selbstständigkeit zu stürzen. Auch wenn es auf Mallorca viele Deutsche, Schweden Briten usw. gibt – Mallorca ist eben nicht Deutschland, Schweden oder England. Hier gelten zum Teil andere Gewohnheiten und Gesetzmäßigkeiten – und dementsprechend auch andere Bedürfnisse. Deshalb mein Rat: In Ruhe ankommen, Spanisch lernen, Kontakte aufbauen, sich integrieren, die Insel verstehen lernen und sich erst dann selbstständig machen. Das erspart viel Kummer!

 

Du findest uns auch auf: 

Silke Rolbiezki auf ezebee.com

Silke von Rolbiezki Coiffure Website

Silke von Rolbiezki Coiffure Facebook

Silke von Rolbiezki Coiffure Twitter

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *