Strafzettel auf Mallorca: Der Kommissar geht um

Strafzettel und Multas auf Mallorca

Spanien befindet sich seit 2008 in einer zähen Wirtschaftskrise bei gleichzeitig hoher Arbeitslosigkeit und geringen Löhnen. Da sich Spanien wie andere EU Länder auch vornehmlich von Steuern auf Konsum und Arbeit finanziert und beides rückläufig ist, hat sich die Regierung etwas neues ausgedacht:

Strafzettel, Mahn- und Bußgelder sollen als „Steuerersatz“ die Finanzkassen der spanischen Städte wieder füllen und werden daher vor allem an Touristen und Ausländer begeistert erteilt, da man sich hier (ohne Wählerstimmen) zu verlieren am schnellsten große Einnahmen verspricht.

Besonders effektiv funktioniert auf Mallorca das Kartell zwischen der ominösen O.R.A, der Policia Local und der GRUA (Abschleppdienst). Am einfachsten ist es, in Palma gar nicht erst während der ORA-Zeiten zu parken oder einfach ins Parkhaus zu gehen.

2012-05-08_IMG_2012-05-08_17-54-38_ora

Parken auf Mallorca und in Palma: O.R.A, Policia Local und die GRUA

Ein Auto oder Motorrad auf Mallorca ordnungsgemäß abzustellen, ist gar nicht so einfach. Eine Vielzahl an Vorschriften und verschiedenfarbigen Linien ist zu beachten. Ganz zu schweigen von den Verkehrsschildern und Hinweisen, die fast ausschließlich auf Katalanisch verfasst sind und so manchen Urlauber oder auch Residenten in die Verzweiflung stürzen können.

Das Zentrum Palmas besteht praktisch nur aus blauer kostenpflichtiger Zone (Also O.R.A Revier). Die O.R.A erfüllt im Gegensatz zur Policia Local (Ortspolizei) ihre Aufgaben in radikaler Perfektion, was dazu führt, das es praktisch niemand schafft, einem Strafzettel zu ergehen. Die Frage ist nicht ob, sondern eher wann und wie hoch. Die maximale Parkzeit liegt bei 2 Stunden, wer nur einige Minuten „drüber“ ist, hat einen Strafzettel. Den kann man zwar unter bestimmten Umständen „annulieren“, das aber ist eine eigene Übung und nicht immer einfach.

Dazu kommt, das die O.R.A gleichzeitig als Helfershelfer der Policia Local Fahrzeuge meldet, die in gelben Zonen oder anderweitig falsch geparkt sind.

Die Policia Local wiederum hat einen ganz besonders guten Draht zum Abschleppdienst GRUA, der dann innerhalb kürzester Zeit abschleppt, was wiederum hohe Kosten zur Folge hat. Die GRUA wiederum kassiert bei Autoabholung gleich auch die Geldstrafe für die Stadtverwaltung mit ab.

Unser Tip vorab: Aufs Auto verzichten wenn es geht und sich ein E-Bike oder Fahrrad auf Mallorca mieten. Mehr lesen zu ORA, Strafzettel und Parkgebühren auf Mallorca.

 

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *