Der Traum vom Auswandern nach Mallorca

Vorteile und Nachteile ein Start-up auf Mallorca zu gründen

Viele Deutsche träumen davon nach Spanien, besonders nach Mallorca, auszuwandern und dort eine Existenz zu gründen. Und jedes Jahr versuchen Tausende, sich den Traum vom Leben unter der Sonne zu erfüllen. Nicht jeder schafft es, viele werden aber sehr erfolgreich. Was sind die Tricks hinter einer erfolgreichen Umsiedlung nach Spanien? Julia Emmert von ezebee.com beschreibt ihre persönlichen Erfahrungen:

Auf Mallorca ein Start-Up gründen 

Von München nach Mallorca- Ein Weg in vielen Schritten:

Ursprünglich komme ich aus München, lebe aber bereits seit mehreren Jahren mit meinem Mann auf Mallorca. In der Zwischenzeit haben wir die Social-Commerce-Plattform ezebee.com gegründet, ein Ort um zu kaufen und kostenlos zu verkaufen. Wir wollen unsere Erfahrung, die wir bei der Gründung unserer Start-ups auf Mallorca gemacht haben, gerne teilen. Welche Vorteile und welche Nachteile gab es bei der Unternehmensgründung auf der Mittelmeer-Insel?

Warum nach Mallorca auswandern?

Die meisten Deutschen denken bei Mallorca gleich an Playa de Palma und Ballermann. Das dachte ich Anfangs auch. Ich kam zum ersten Mal auf die Insel, als wir uns dazu entschlossen, umzuziehen. Zu dieser Zeit war ich schwanger und wir suchten nach einem Ort, wo wir, nach jahrelanger Fernbeziehung, uns beide vorstellen konnten, zu leben. Da ich fließend Französisch spreche, wollte ich unbedingt in den Süden Frankreichs ziehen. Aus praktischen Gründen wurde es am Ende Mallorca, obwohl ich damals noch kein Wort Spanisch beherrschte.

Die Vorteile auf Mallorca zu leben und ein Unternehmen zu gründen

Offensichtlich ist das Wetter und das Meer eine entscheidende Rolle, in den Süden Spanien oder nach Mallorca zu ziehen. Während Deutschland in den letzten Monaten ja regelrecht überschwemmt wurde, reiht sich hier ein Strandtag an den nächsten.

Ein weiterer Pluspunkt ist die gute Infrastruktur für Ausländer. Ich sprach damals noch kein Spanisch und konnte mir höchstens einen Kaffee bestellen ‚un café con leche por favor‘. Aber ich lernte direkt andere deutsche und britische Expats kennen, die uns mit allem halfen. EineWohnung suchen? Kein Problem, es gibt viele Immobilienagenturen, die auf Ausländer spezialisiert sind. Deutsche Ärzte? Internationale Schulen? Alles vorhanden!

Ein weiterer großer Vorteil auf Mallorca zu leben, im Vergleich zu anderen Städten in Europa oder auch Spanien selbst, sind häufige Flugverbindungen zu fast allen größeren Städten Europas. Als Expatriate oder Unternehmer muss man gewöhnlich viel reisen. Auf Mallorca hast Du kein Problem einen passenden Flug zu finden.

In letzter Zeit hat sich Mallorca zu einem regelrechten Sammelbecken an internationalen Leuten entwickelt, das so nur schwer in Europa zu finden ist. Briten, Deutsche, Schweden, Polen, Franzosen und Leute aus der ganzen Welt leben hier. Dadurch ist es besonders einfach internationale Arbeitskräfte zu finden. Leider fehlt manchmal genügend qualifiziertes Personal. Aber gewöhnlich wirst du fündig. Leute von ganz Europa sieht es auf die Mittelmeer-Insel.

All das macht es ziemlich einfach auf Mallorca zu leben und zu arbeiten. Trotzdem, auch hier gibt es einige negative Aspekte…

Nachteile auf Mallorca zu leben und ein Unternehmen zu gründen

Wohingegen die gute Infrastruktur einer der Hauptgründe ist, warum Expats hierherziehen, ist die Sprache einer der großen Nachteile. Wer hier lebt sollte sich integrieren. Dabei reicht es nicht Spanisch zu sprechen, sondern um wirklich Teil der mallorquinischen Community zu sein, sollte man auch Katalanisch sprechen, was ich nicht tue, obwohl ich es teilweise verstehe. Zum Glück können die meisten administrativen Sachen in Spanisch erledigt werden. Katalanisch wird dann zu einem wichtigen Thema, wenn man seine Kinder in eine Schule schicken möchte, denn dort wird in Katalanisch und Spanisch unterrichtet.

Seien wir ehrlich. Meiner Meinung nach, sollte man die Landessprache lernen, wenn man in ein anderes Land zieht. Genau das habe ich getan und so spreche ich mittlerweile fließend Spanisch. Genau wie meine 5-jährige Tochter. Wir entschieden uns aus Integrationsgründen, sie nicht auf eine deutsche Schule zu schicken. Daher spricht sie nicht nur Spanisch, sondern auch Katalanisch. Trotzdem beherrscht sie Katalanisch noch nicht fließend. Immer wieder bekommen wir von Katalanen gesagt, dass wir zu Hause Katalanisch lernen und sprechen sollten. Ich verstehe das Problem, dass Einheimische in ihrem eigenen Land eine Minderheitensprache sprechen. Aber wir leben in Spanien. Und eine weitere Sprache lernen macht das Auswandern nicht einfacher.

Administrativ gesehen ist das Auswandern nach Mallorca ziemlich einfach, wohingegen sich die Gründung eines Start-ups auch hier als schwierig und sogar willkürlich erweisen kann. Nicht immer ist klar, welche Lizenzen man für was braucht. Die bürokratischen Hürden können wirklich hart sein. Aber das Thema Administration und Steuern ist schließlich nirgendwo einfach, auch nicht in Deutschland.

Eins noch: Wenn Du kein Unternehmen auf Mallorca gründen willst, dann stelle Dich darauf ein, als Freelancer zu arbeiten. Vollzeitverträge sind selten auf der Insel.

Fazit:

Meiner Meinung nach überwiegen die Vorteile, auf Mallorca zu leben und ein Unternehmen zu gründen, die Nachteile bei Weitem. Selbst die entspannte Lebensart, die manchmal anstrengend ist, kann sich als Vorteil herausstellen. Alles hat eine Lösung.

 

 

Weitere Artikel zum Thema:

NIE Nummer Mallorca – Spanische Ausländeridentitätsnummer

Mietwohnungen auf Mallorca finden

Ausgewandert- Julia Emmert von ezebee.com

Mallorca Startup ezebee.com – Von der Insel in die Welt

 

Das könnte Dich auch interessieren:

Mallorca Start-up Ventafun

Startups Mallorca: Mit JOBMAPP zum schnellen Job

Unser Mallorca Marketplace

Verwandte Themen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *